Baden im Mai


 Samstag gab wieder Ökokurs im Niendorfer Gehege. Zuerst Bodenkunde-theoretisch. (laangweilich!)* Dann einfache Aunahmeverfahren Botanik theoretisch Dann ging es endlich ins Gelände, das war denn wieder spannend. Ich durfte endlich mal wieder Bäume messen und wir haben noch eine Bodenprobe genommen und untersucht. In unseren laienhaften Augen ein schöner Wald ist viel zu dicht besetzt mit 150jährigen Eichen. 😦 Da müsste man angeblich einige fällen, damit der Bestand nicht zusammenbricht. Die Bodenprobe ergab, dass es dort Staunässe geben könnte. Achwas sie nicht sagt. Ich kenne die Gegend seit 18 Jahren und weiß, dass es da Staunässe gibt, wenn es nicht so trocken ist wie heute.
.
*Thematisch schon spannend, aber mit der Vortragsweise hapert es.

links: nicht verbrannt

Das trockene Wetter hält an. Seit Wochen hat es nicht geregnet. Im Wald sind schon die ersten Dürreschäden zu erkennen. Jetzt wird es auch noch richtig heiß.

Sonntag bin ich mit dem Rad zum Badesee gefahren. Dann in Norderstedt stellte ich fest, dass da wo ich sonst immer langgefahren bin, der Zaun der LaGa steht. Das Blütenmeer hatte ich glatt vergessen.
Am Badesee hat es gebrannt. Jetzt kann ich ’nen Flächenvergleich machen: links Schilf und Weiden normal, rechts Schilf und Weiden angekokelt. Wächst aber schon wieder.

rechts verbrannt

An der Bade-Kiesgrube gibt es Austernfischer. Auf dem Rückweg habe ich noch einen Austernfischer gesehen, der in einem Industriegebiet ganz gemütlich über die Straße lief und sich gar nicht dran störte, dass ich da mit dem Rad lang fuhr.
Ostsee-Austernfischer sind scheuer.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s