Die Beute


reiche Beute

Walnüsse kommen, geschwefelt und poliert direkt aus Kalifornien in den Supermarkt oder? Muss nicht sein. Momentan trete ich in Konkurrenz zu Eichhörnchen, Eichelhäher und Krähe und bekomme sie kostenlos direkt vor die Haustür geliefert. Nur etwas trocknen müssen sie noch. Bei den Haselnüssen sind meistens die Eichhörnchen schneller. Dafür helfen sie aber bei der Verbreitung. Die wilden Nüsse sind nicht so groß wie die aus dem Supermarkt, aber mindestens genau so lecker. Und sie sind nicht um die halbe Welt geflogen.

wildes Obst

Nicht nur Walnüsse, sondern auch Äpfel und Birnen gibt es derzeit kostenlos zu holen. Einige Grundstücke, die  früher Gärten waren, wurden zu Parks umgewidmet oder als Gewerbegebiet deklariert. Hier stehen noch alte, meist hochstämmige Obstbäume. Mich wundert ja immer, dass sich niemand die Früchte holt. Aber sie sind eben nicht auf  Farbe und Größe gezüchtet, gegen Insekten gespritzt und mit Wachs auf  Hochglanz poliert. Und man muss sich strecken oder bücken. Aber die Birnen sind lecker.

Advertisements