In memoriam Johnny Apfelbaum


Johnny Apfelbaum

Ich lernte ihn letzten Sommer auf einem Spaziergang kennen. Er war schon alt, sein vorderer Ast herunter gebrochen und doch hing er voller Früchte. Auf den Norddeutschen Apfeltagen ließ ich sie bestimmen: Er war ein Booskop.

Sein hohler Stamm bot Platz für meine erste und wahrscheinlich einzige Geocache-Dose.

gutes Versteck

Er war ein tapferer alter Apfelbaum mit viel Charakter.

R.i.P.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hamburg.

3 Kommentare zu “In memoriam Johnny Apfelbaum

  1. Bibo59 sagt:

    Natürlich ist die Dose mit den Büchern und einem Travel-Bug auch verschollen. 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s