Elbjazz


Am Wochenende besuchte mich meine Freundin und wollte zum Elbjazz-Festival. Eintritt: 42 € und das für Musik, die nicht so ganz meine Richtung ist.  Wenn die Trompete das hohe C spielt, das Saxofon ein Cis und die Sängerin ein H dagegen hält, hört sich das für mich an, wie eine gequälte Katze.

Zum Glück, fanden sich nach genauem Studium des Programms, zwei kostenlose Bühnen.

Es war warm und sonnig und  der Blick auf den Hafen hatte auch was.

Für allgemeine Belustigung sorgte dieser sorglose Autofahrer, der auf der Klappbrücke geparkt hatte. Hauptsache, mit der Karre bis vor die Bühne fahren.

Advertisements

5 Kommentare zu “Elbjazz

  1. Fjonka sagt:

    *kicher*- diese Definition von Jazz hätte ich vor 20 Jahren noch fett unterschrieben! Heutzutage höre ich ja viele Arten davon sehr, sehr gern- nur die Art nicht, bei denen die „Künstler“ sich extrem en vogue fühlen, weil sie darauf bestehen nur einzelne Töne in großen Abständen zu spielen – oder WENN gemeinsam, dann (nehme ich an) mit Ohrstöpseln im Ohr, damit man auch ganz gewiß nicht hören kann, was die anderen so spielen. Um sicher zu gehen, daß es eine Kakophonie wird. Das nennt sich dann free jazz …

    • Bibo59 sagt:

      Dabei habe ich zwei Jahre mit meiner Rock-Stratocaster in der Jazzhaus-Schule verbracht und dort in einer Band gespielt. 🙂 Guter Musikunterricht kostenlos hat mich aber trotzdem nicht dauerhaft geprägt. Charlie Parker und so ertrage ich aber noch.

      • Fjonka sagt:

        Jazz und Jazz… was man hier oben so unter „Jazz“ versteht (alte Herren spielen Beebop und andere lustig-beschwingte Abarten von irgendwas)- DAS mag ich dann auch wieder nicht… was habt Ihr denn in der Band gespielt?
        „Meins“ reciht von Holly Cole bis Elbtonal Percussion, So etwa.

      • Bibo59 sagt:

        Das ist 30 jahre her, also wenn ich es höre, kenne ich es. Ich kann mich an mindestens ein Stück von Charlie Parker erinnern, weiß aber nicht mehr wie es heißt.

  2. michaela sagt:

    „gequälte Katze“ find ich lustig.
    Noch lustiger finde ich allerdings Leute, die auf Klappbrücken parken… 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s