Der kleine Unterschied


Neulich hat sich jemand mit den Suchworten: Unterschied Weißdorn Schlehe in diesen Blog verirrt.
Nun, dem Manne kann geholfen werden:
Auf den ersten Blick sieht das ähnlich aus. Dornen und weiße Blüten.

DSC_2849

blühender Weißdorn

Aber:
Der Weißdorn blüht jetzt.
Die Schlehe hat schon geblüht.
Schlehe blüht zuerst und bekommt dann verkehrt eiförmige, doppelt gesägte Blätter.
Weißdorn bekommt zuerst gebuchtete Blätter und blüht dann. (in Norddeutschland beide entsprechend später)
Schlehe bekommt dunkelblaue Steinfrüchte, aus denen man Likör machen kann, aber erst, wenn sie einmal gefroren waren.
Weißdorn bekommt rote Früchte, beliebt bei Vögeln. (Auch mit dem Suchwort hat es jemand versucht, hat aber wohl nicht gefunden was er gesucht hat.)

DSC_2848

blühender Raps

Ein blühendes Rapsfeld – das war für mich so typisch norddeutsch. Raps gab es hier früher nicht. An den Feldern kann man immer gut sehen, was von der EU gerade subventioniert wird.

DSC_2853

Kyrill war hier

Was gibt es Neues im Königsforst? Auf den Freiflächen, die Kyrill geschlagen hat, blüht gelb der Ginster.

Was will uns dieser Ginster sagen?

DSC_2852

Ginster

Er sagt: Hier ist Sandboden! Kein Wunder, dass die Fichten alle umgefallen sind.

Außerdem: Obwohl man es tagsüber nicht sieht, gibt es hier Rotwild. Denn Rotwild mag keinen Ginster. Der Ginster bleibt stehen, lecker Laub wird abgefressen.

Advertisements

2 Kommentare zu “Der kleine Unterschied

  1. buemichl sagt:

    Schlehen gibt auch einen herrlichen Brand!

  2. […] Schlingplanze um Thuya: Das war in meinem Fall auf der einen Seite des gartens die Zaunrübe, auf der anderen Seite die Waldrebe. Ist  Ginster Raps? Definitiv nicht. Ginster ist ein Strauch, der auf sandigen Böden wächst. Raps ist eine Kulturpflanze, die auf dem Feld angebaut wird zur Ölgewinnung. Das Einzige, was sie gemeinsam haben, ist dass sie ungefähr gleichzeitig blühen. […]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.