Wahlkampf


sucht0002

Eigentlich wollte ich hier was anderes bloggen, aber dies ist eine direkte Antwort auf Fjonkas Artikel: Nicht wählen.
Rath ist ja fest in schwarzer Hand und so kommen mir auch monatlich die Rath-Heumarer Nachrichten ungebeten und den „keine Werbung!“ Aufkleber ignorierend in den Briefkasten geflattert. Neben viel Werbung für örtliche Geschäfte bietet es wenige Artikel über von der CDU unterstützte Veranstaltungen, exklusiv positive Berichterstattung über die Planungen zum „Rather See“ (das Baggerloch hinterm Haus), SPD-Schelte, Grünen-Schelte (linke und Piraten gibt es hier sowieso nicht) auch einen informativen Einblick in das

sucht

sucht0001

Aha!

Jetzt stell‘ Dir mal vor, Du hast CDU gewählt und wirst danach arbeitslos, z.B. weil Dein Arbeitgeber pleite macht. (Da Dein Arbeitgeber keine Bank ist, wird die Firma auch nicht gerettet und Du bekommst auch keine hohe Abfindung.) Oder weil Du bei einem öffentlich-rechtlichen Fernsehsender gearbeitet hast und Dein Zeitvertrag ist abgelaufen. Das ist heutzutage normal, denn welcher AG lässt sich schon noch auf lebenslange (40 Jahre) Arbeitsverträge ein?
Vorher hast Du so ca. 1500€ monatlich verdient. Nach der bisherigen Regelung steht Dir  (vorausgesetzt Du warst mindestens ein halbes Jahr am Stück beschäftigt und hast Deine Sozialversicherung bezahlt) monatlich 900 € Alg 1 zu. Nach dem Willen der CDU bekommst Du aber im ersten Monat 25% weniger, also 675€.

Nachdem Du Dich 12 Monate lang vergeblich um Arbeit bemüht hast (z.B weil Du das greisenhafte Alter von 45 überschritten hast), ist Schluss mit lustig. Dann bekommst Du Hartz 4: z.Zt. maximal 382 € monatlich.

Punkt 2: Is schon so: Hartz 4 nennt sich das.

Punkt 3: Der Kündigungsschutz soll Dich vor einem Rausschmiss schützen. Die Heraufsetzung der Grenze erleichtert Deinem AG Dich rauszuschmeißen, wenn er nur 20 Mitarbeiter beschäftigt. Was bedeutet das nun in der Praxis?  Dein Arbeitgeber „Hagen Matt Snorth“  versucht mit 20 fest angestellten Mitarbeitern auszukommen, die dann bei Bedarf „betriebsbedingte Überstunden“ leisten müssen.  Kannst Du dieses Arbeitspensum nicht schaffen, steht einer Kündigung nichts im Wege.

Punkt 4: Was genau will uns dieser Satz sagen?

Punkt 5: Wenn Du aufgrund von Krankheit Frührentner/in wirst, darfst Du mit Hartz 4 aufstocken.

Was sagt uns das? Alles, bloß das nicht, wählen!

PS: Ich bin ja kein Christ, aber war es nicht Jesus, der sich mit  Armen und Kranken rumgetrieben hat?

Advertisements

3 Kommentare zu “Wahlkampf

  1. Fjonka sagt:

    Boah, ist DAS heftig! Und die trauen sich, das so ungeschminkt und ohne Schönsprech zu veröffentlichen!? Immerhin….

    • Bibo59 sagt:

      Klar! Rath-Heumar ist tiefdunkelschwarz. Ererbter Land- und Geldadel. Die erwarten hier nichts als begeisterten Zuspruch. Vielleicht übersetze ich noch ein Stück aus dem Werk. Aber vorher blogger ich noch was schönes.

  2. nebelkranich sagt:

    Punkt 4 ist doch klar: Tarifverträge sollen durch Vereinbarungen des Arbeitgebers mit seiner Belegschaft ausgehebelt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s