Neulich im Krimi


DSC_3497

– Ihgitt, da liegt ne Leiche!
– Auftritt KommissarIn XY (mit oder ohne Team)
– Auftritt verschiedene Verdächtige
– Stundenlange (seitenlange) Verhöre
– und am Ende war es doch (immer der Gärtner) eine Randfigur, die im ganzen Buch kaum jemals aufgetaucht ist.

Das kennen wir alle seit Edgar Wallace. Und ganz ehrlich gesagt: Mich sprechen solche Krimis absolut nicht an. Thriller, gern, Regionalkrimis, auch (vorausgesetzt sie enthalten wirklich ein paar regionale Typen), historische Krimis, auch, aber solche Krimis nach ebendiesem Whodunnit-Strickmuster, nee.
Bleibt die Frage, warum das immer noch viel gelobhudelte Bestseller werden.
Hab ich was verpasst? Wollen Krimileser immer mehr desselben? Wenn ja, warum?

Oben das sind keine Krimis, sondern ein Teil meines MtbR und der Versuch mit dem Aufeinanderstapeln von Büchern eine Geschichte zu erzählen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s