Nachtrag zu Niehl


DSC_3573
Ehe ich es vergesse: Mit dem Hafen und den Fordwerken hatte ich mir Niehl ganz anders vorgestellt. Nämlich als etwas heruntergekommenes Arbeiterghetto. Tatsächlich ist es ganz hübsch, verkehrsberuhigt mit fast dörflichem Charakter.

DSC_3572

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Köln.

4 Kommentare zu “Nachtrag zu Niehl

  1. Thomas Pruß sagt:

    Dann hat sich in Niehl ja seit Anfang der 80er eine ganze Menge getan. Damals sah das nämlich alles ziemlich schrottig aus.

    • Bibo59 sagt:

      Weiß nicht. Niehl ist nicht wirklich mein Einzugsgebiet. Ich hatte mir da halt so Einheitsblockbauweise vorgestellt. Aber vielleicht gibt es die ja an anderer Stelle.

      • Thomas Pruß sagt:

        Meines auch nicht, ich war mehr in Lindenthal beheimatet. Aber zum Angeln bin ich halt oft nach Niehl raus gefahren. Und weil da ein paar Mädels aus unserer BTA-Klasse wohnten. Also habe ich das Angenehme mit dem Angenehmen verbunden 😉

      • Bibo59 sagt:

        Du Schlingel, Du!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.