Ostfriesischer Problemfall – Heusenkraut


Neulich hatte ich ja noch gewisse Pflanzen vom Müll gerettet. Was aber im Extremfall passiert, wenn Gartenpflanzen einfach so in die Natur gekippt werden, zeiigt dieses Beispiel.

Garten Netz Werk

Großblütiges_Heusenkraut_Ludwigia_grandiflora_Bestand_Alain_Dutartre_300 Foto: Alain Dutartre, Bundesamt für Naturschutz

Einwanderer aus dem Gartenteich

Ursprünglichen Post anzeigen 236 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hamburg.

3 Kommentare zu “Ostfriesischer Problemfall – Heusenkraut

  1. the real Rael sagt:

    Natur im Wandel: Ich hatte dieses Jahr schon 2x Besuch von Amerikanischen Kiefernwanzen. Die soll es erst seit 2006 in Deutschland geben. Zeigen wir uns also weltoffen…Toooor…

  2. Thomas Pruß sagt:

    Gemach, gemach, so schlimm isset nich. Wir haben in D so weit ich weiß 4 Arten von Heusenkräutern, und einer der eifrigsten Heusenkraut-Vernichter ist der Kleine Weinschwärmer. Womit es auch schon einen Fressfeind gibt.
    Schlimmer sind Goldrute, Japanischer Zierknöterich und Riesenbärklau.
    Grüßlis
    Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s