Grüngürtel 3: Rodenkirchen – Decksteiner Weiher


karteDie Linie 16 entlässt mich an der Haltestelle Heinrich-Lübke-Ufer Hier bin ich das letzte mal eingestiegen und hier geht auch der Grüngürtel- Wanderweg gleich weiter.
Erster Eindruck: Oha. es wurde ausgeschildert. Ich muss also nicht mehr ständig auf die Karte gucken.

DSC_4452

jetzt ausgeschildert

Schöne alte Bäume gibt es auch.

DSC_4453

Waldig ist es hier. Ein kleiner Baum, der einmal abgeholzt wurde, treibt mit Hilfe seiner Freunde wieder aus.

DSC_4455

abgesägt und wieder ausgetrieben.

Und schon wieder ein Rest eines alten Forts.

DSC_4454

Fortreste

DSC_4459

Der Marienburger Golfclub hat sich verbarrikadiert so hier nur ein kleiner Blick auf’s Grün.

DSC_4462

Das Grün

Über mir singen die Rotkehlchen, neben mir rauscht die Militärringstraße. Die wird mich wohl heute begleiten. Denke ich.DSC_4463 Aber so schlimm wird es gar nicht. Der Grüngürtel ist hier viel breiter als im Rechtsrheinischen.DSC_4464 Hier erinnert er mehr an einen englischen Landschaftsgarten.
DSC_4466

DSC_4470

Die erste Pipipause gibt es am Kalscheurer Weiher.

DSC_4467

Kalscheurer Weiher

Der Kiosk und der Bootsverleih werden von einem privaten Verein betrieben. Berühmte Boote kann man leihen.

DSC_4468

Bogart was here

DSC_4469

Schwänzchen in die Höh‘

Übrigens kreuzt hier auch immer wieder der Kölnpfad, der in weiterem Bogen um Köln herum führt.

Am Fort 7 allerdings versagt die Beschilderung beider Wege. Das Fort ist abgeriegelt, wird wohl von einem Hundesport-Verein genutzt, der aber den Müll nicht wegräumt.

DSC_4471

Kölnpfad

Ich finde dort den Weg nicht über die Schienen und gehe zähneknirschend ein Stück zurück und dann durch die Unterführung der Militärringstraße .

DSC_4472

komischer Käfer

An der Kreuzung mit der Luxemburger Straße gibt es Streetart zu bestaunen.

DSC_4473

Kunst am Kasten

Weiter geht es an den Trainingsanlagen und dem Stadion des 1. FC Köln entlang. Im Geißbockheim gibt es ein verdientes Mittagessen mit Blick auf drei lustlose Kicker.

DSC_4474

Geißbockheim

Die schöne Platanenallee führt zum Decksteiner Weiher.

DSC_4475

Platanenallee

DSC_4476

Platanen

DSC_4477

Decksteiner Weiher

Wo ich mit einem Buch und einem Eis in der Sonne versacke.DSC_4478

Bis es sich bewölkt.DSC_4479 Ich biege scharf rechts ab, an einer letzten alten Eiche vorbei.

DSC_4480

Und erreiche die Endhaltestelle der Linie 9 in Sülz, die mich direkt nach Hause bringt.

Fazit: Hat mir besser gefallen, als der rechtsrheinische Teil. Waldige wechseln ab mit parkartigen Abschnitten, es gibt verschiedene Sportanlagen und künstliche Gewässer. Es ist auch einfacher abzubrechen oder eine Pause einzulegen.

Advertisements

5 Kommentare zu “Grüngürtel 3: Rodenkirchen – Decksteiner Weiher

  1. Fjonka sagt:

    Wenn ich die Platanen so anschaue, dann denke ich, daß meine Baumstücke wohl doch keine waren – völlig andere Rinde!

  2. naliestewieder sagt:

    Wurde dieser Grüngürtel bewusst angelegt, so mit künstlichen Gewässern, Sichtachsen, Alleen – die Bäume sind ja offensichtlich schon sehr alt. Oder hat sich das eher so als Nebenprodukt der Stadtentwicklung ergeben, indem vorhandene Grünflächen verbunden wurden?
    Ist das Trainingsgelände eigentlich das von den Profis?

    • Bibo59 sagt:

      Ja und ja.

      Die Grüngürtel sind aus den ehemaligen Festungsanlagen entstanden. Nach dem Krieg sollten die zuerst geschleift werden, aber Konrad Adenauer erreichte, dass sie nach Plänen von Fritz Schumacher zu Grünflächen ausgebaut wurden.

      Im Grüngürtel befinden sich die Trainingsanlagen des 1. FC Köln und das Geißbockheim.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s