Liebe Freunde auf Facebook!


Die meisten von Euch kenne ich tatsächlich persönlich, mit den wenigen Ausnahmen bin ich über andere Aktivitäten vertraut. Ich möchte Euch daher herzlich einladen, mir auf diesem, meinem Blog direkt zu folgen.

Warum?

Am Wochenende ist mir bei einem Blick auf Facebook tatsächlich der Kragen geplatzt.

Ich achte nämlich auf meine Rechte. Die Bildrechte an meinen Fotos zum Beispiel. Ich möchte nicht, das Facebook meine Fotos zum Beispiel für Werbezwecke nutzt oder weiter verkauft. Wenn jemand meine Fotos nutzt, für was auch immer, dann möchte ich darüber Bescheid wissen und ein angemessenes Fotohonorar bekommen. Deswegen habe ich in der Regel keine Fotos auf Facebook eingestellt, sondern diesen Blog mit Facebook verlinkt. Dann hieß es immer: „XY gefällt Deine Aktivität auf wordpress.com.“ Das war ok. Seit ein paar Tagen nun hieß es: „XY gefällt Dein Foto.“

??

Nun schaute ich einmal zufällig nach links und unter „Deine Fotos“ sah ich, dass sich Facebook tatsächlich die Fotos aus Diesem Blog reingezogen hat. Einfach so, ohne mich zu fragen. Das geht so nicht!

Ich werde also diesen Blog wieder von Facebook abkoppeln. Dann seht ihr keine Fotos mehr von mir und erfahrt nicht, was ich so mache. Deswegen also: In Zukunft Bitte hier!

Und überhaupt: Anfangs war Facebook ein gutes Medium, Kontakt zu halten, zu denjenigen von Euch, die etwas weiter weg wohnen. Manche habe ich auch hier erst wieder gefunden.

Aber jetzt?

Jetzt bestimmt in erster Linie Facebook, was für mich wichtig sein könnte, und wer oder was mir wirklich wichtig ist, muss ich suchen.

Und dann gibt es ja noch die Gruppen. Mit denen kann ich meine Interessen abgleichen.

Wie sieht das in der Realität aus?

Wenn ich im völlig chaotischen, uralten, unmodernen, unmoderierten, deutschsprachigen Forum von bookcrossing.com eine x-beliebige Frage stelle, bekomme ich oft innerhalb von Minuten eine sinnvolle und praktische Antwort.

In einer moderierten, sortierten Facebook-Gruppe stellst Du eine Frage und wirst erstmal angepöbelt wie Du überhaupt dazu kommst, so eine Frage in den Raum zu stellen. Irgendjemand kommt auf die Idee, dass die Flüchtlinge, die Lügenpresse oder Angela Merkel schuld an Deinem Problem sind, und jemand anders weiß, dass Du dieses Problem nicht hättest, wenn Du dich vegan ernähren würdest. Am Ende hast Du 30 Folgeposts aber noch immer keine Antwort.

Facebook ist ein Pool für Hasspostings geworden und für Leute, die ihr sektenartiges Weltbild pflegen und anderer Leute Meinung nicht mehr gelten lassen.

Von denen will ich aber nichts mehr lesen. Die bekommen mir nicht. Ich möchte wissen, wie es Euch geht und Euch mitteilen, wie es mir geht. Dazu gibt es andere, bessere Möglichkeiten.

  1. Persönlicher Kontakt, Besuche, Treffen oder auf der Matte.
  2. E-mail, Telefon, Schneckenpost
  3. Dieser Blog und Eure Blogs oder Webseiten falls ihr welche habt.
  4. Xing oder Linkedin, Bookcrossing-Forum
  5. Sonst noch was?

Langer Rede kurzer Sinn: Dieses hier ist der letzte Blogbeitrag, der automatisch auf Facebook erscheint. Der bleibt dann noch ein paar Tage stehen, damit ihr ihn lesen könnt, und dann koppele ich zuerst meinen Blog und dann mich selbst von Facebook ab.

Advertisements

8 Kommentare zu “Liebe Freunde auf Facebook!

  1. wattundmeer sagt:

    Das hast Du sehr treffend formuliert, genau so sehe ich es auch! LG Ulrike

  2. meermalerin sagt:

    Ich kann dich gut verstehen! LG

  3. Monica Pauline Krause sagt:

    Äh, ja , kann ich gut verstehen, bin auch gerade dabei, einen jungen Mann zu warnen wg- seiner tollen Fotos. ..

    Aber wie kommt man dann an Deinen Blog? ?? Hatte ja gerade erst gelernt, dass man ihn abonnieren kann.

    Nächste Post kommt wieder per normaler Mail.

    Gute Entspannung wünscht

    die Hamburger Deern

    • Bibo59 sagt:

      Hm, eigentlich müsste auf der Blogseite irgendwo ein Nippel sein auf den Steht folge diesem Blog oder so ähnlich oder Blog abbonnieren. Aber die frage kam heute schon einmal auf.

  4. marcmeine2cents sagt:

    Schade, ich hatte Dich auf Facebook über die Seite der Initiative gerade erst entdeckt.
    Allerdings kann ich Deine Bedenken gut verstehen. Wäre vielleicht Diaspora* (https://despora.de/i/44b740ae6262) eine Alternative für Dich?

    LG

    El Perezoso

  5. epikur sagt:

    „Facebook ist ein Pool für Hasspostings geworden und für Leute, die ihr sektenartiges Weltbild pflegen und anderer Leute Meinung nicht mehr gelten lassen.“

    Genau so ist es!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s