’ne Hand voll Spatz


Gut, dass ich gerade die Post ein Stockwerk höher bringen wollte. Denn von noch weiter oben klang verzweifeltes, markerschütterndes Geschrei!

Ich bin also mal gucken gegangen. Oben auf dem Trockenboden traf ich auf zwei junge Spatzen. Unklar ist, durch welche Ritze die da rein gekommen sind, jedenfalls kamen sie bei geschlossenem Fenster nicht wieder raus.

Ich habe also die kleinen Kippfenster aufgemacht und mich gedanklich auf eine längere Fangaktion eingestellt. Aber Nr. 1 war plietsch! Kaum war das Fenster gekippt, war er auch schon draußen.

Nr. 2 hat leider die Tür als Fluchtweg genommen: ins Treppenhaus, in den ersten Stock, ins Erdgeschoss, in meine Küche, in meine Spülmaschine, gegen mein Fenster… erwischt. Ich hoffe, er hat sich keine Gehirnerschütterung geholt, aber er schien ok und war flugtauglich.

spatz

kleine Kinder machen viel Arbeit.

Hoffentlich haben sich nicht noch irgendwo Nr. 3 und 4 versteckt.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Vögel.

2 Kommentare zu “’ne Hand voll Spatz

  1. Fjonka sagt:

    jetzt hast Du grad den Herrn F. laut zum lachen gebracht, als ichs vorlas…

    • Bibo59 sagt:

      🙂 Meine Angewohnheit, alles offen stehen zu lassen, was offen stehen kann, muss ich mal überdenken. Aber ich hätte nie gedacht, dass Jungspatzen so LAUT sein können, Dass man sie im Erdgeschoss durch die geschlossene Dachbodentür hört.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s