Stockausschläge

20190629_092644Von der Rosskastanie habe ich tatsächlich noch nie gesehen.

Diese hier ist ein Nachkomme der schönen großen Kastanie, unter der ich aufgewachsen bin. Die stand im Hof, von meinem Vater aus einer Kastanie gezogen.

Als meine Mutter vorhatte, den alten Baum zu töten, habe ich ein paar Kastanien am Straßenrand eingesetzt, aber nur diese ist ausgekeimt und hat überlebt.  Als verkrüppeltes, kleines Bäumchen, denn immer wieder wurde ihr Haupttrieb abgerissen und nebenan standen viel größere Bäume.

Anfang des Jahres dann wurde der ganze Rand frei geschnitten und auch die Kastanie musste fallen.

Jetzt schlägt sie wieder aus, das zähe, kleine Ding. Auf ein Neues.

Edit 4. 7. Zu früh gefreut. Kaum schrieb ich dies, kam die Putztruppe von der Stadt, mähte die Triebe weg und verteilte Plastikfetzen übers Gelände. 😦

 

Werbeanzeigen

Jeder denkt das eine

doch jedem ist zu heiß…
Wirklich jedem?

P1020838

Lederwanze, oder?

 

SEX! Gruppensex in der Kugeldistel!

 

Scheue Schönheit

Und ich dachte noch: Da liegt doch Katzenkacke auf der Wiese.
Dann kam sie mir entgegen, sträubte das Fell, fauchte mich an und verschwand.
Das ging so ein paar Tage, bis sie nicht mehr sofort flüchtete.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich habe keine Ahnung woher die kommt. Hier ist eindeutig Hundeland.

Noch habe ich ja genug Mäuse, aber ein wilder Freigänger in meinem Vogelgarten…
Ich weiß noch nicht, wie ich das finden soll.

Zank im Treppenhaus

P1010639

Dummdidumm *

P1010637

Huch?

P1010640

Was ist denn da schon wieder los?

P1010670

Wenn sich mehrere Parteien ein Wohnhaus teilen,

P1010667

ist Zank nicht auszuschließen

P1010674

Einige kommen mit viel Getöse von der Schicht. 

P1010675

Während die Kinder der anderen schon schlafen sollen.

P1010673

Die einen streiten mit den Kindern der Nachbarn.

P1010672

Andere hängen aus dem Fenster und lästern **

P1010668

Ein paar Jugendliche sind schon aus dem Haus ***

P1010676

Aber schließlich beruhigen sich alle wieder.

P1010678

Nur noch die Abendtoilette und dann endlich schlafen.

P1010617

Gut, wenn man ein eigenes Heim hat.

*kleiner Adjutant ** Schwarzkopfibis *** Klaffschnabelstorch

Update Köln: Laut Kachelmannwetter war der März im Durchschnitt zu warm. Die Natur und ich sehen das ganz anders: Ich friere, hier blüht noch nix und in anderen Jahren musste ich schon Ende Februar den Moosen mähen. Die Frühblüher wurden vom Winde verweht und vom Hagel zerschlagen. Meine Hand schmerzt noch immer, aber ich tippe schon wieder mit allen Fingern. Wenn ich in dem Tempo weiter blogge, reicht Sri Lanka bis Weihnachten.

Was müssen das für Bäume sein?

Was müssen das für Bäume sein
wo die großen
Elefanten spazieren geh’n
Ohne sich zu stoßen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Rechts sind Bäume
links sind Bäume
und dazwischen Zwischenräume

Diese Diashow benötigt JavaScript.

wo die großen
Elefanten spazieren geh’n
Ohne sich zu stoßen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Natürlich gab es auch noch andere Tiere:

P1010602

Wasserbüffel auf dem Trockenen

Mittlerweile hatte sich eine natürliche Ordnung in den Jeeps ergeben: Die Hardcore-Birder und der Reiseleiter in dem einen, der schnöde Rest in dem anderen Jeep.
Daraus ergab sich für mich die etwas bessere Aussicht einerseits, andererseits die Aufgabe, auf das Jeepdach zu klopfen, wenn etwas interessantes zu sehen war. Denn die Fahrer und Guides aus dem Nationalpark waren nicht ganz so aufmerksam. Dieser hier war damit beschäftigt, in seinem Vogelführer zu stöbern.
P1010603

Die Bee-eaters konnte man aber eigentlich nicht übersehen. Mir gefielen diese fliegenden Diamanten als Modelle.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Familienleben

Das ist der Alpha- Mann der Hutaffen von Polonnaruwa.

Gerade leicht verletzt durch einen Rivalenkamp, aber immer aufmerksam.

Ein treu sorgender Gatte vieler Frauen und Familienvater.

P1010529

Familie Hanuman-Langur

Die Hanuman Languren sind nicht ganz so kämpferisch und leben in kleineren Familiengruppen.

P1010531

Während die Erwachsenen zu Abend essen, übt der Nachwuchs klettern.

Beide Affenarten sind keine Nahrungskonkurrenten.
In Polonaruwa wurde übrigens der Disney-Film „Monkey Kingdom“ „Im Reich der Affen“ gedreht.