Tanzende Türme

Von Elphis Aussichtsplattform sieht man jetzt das:

Die tanzenden Türme waren mir auch noch nicht bekannt. Auch dort gibt es eine Aussichtsplattform, bzw. eine Lounge, ganz oben.

Auf dem Weg nach oben kann man eine beeindruckende Sammlung von Wolpertingern betrachten.

In der Lounge selbst auf Polstersesseln ruhen, einschläfernder Musik lauschen, so dass sich eine angenehme Schläfrigkeit einstellt und man willenlos noch ein getränk bestellt.
Und natürlich kann man auch nach unten auf den Hafen oder nach oben in den Himmel sehen.

Am Wochenende habe ich spontan entschieden, dass es für mich besser ist, das kleine Haus zu verkaufen. Längerfristig muss ich mich sowieso verkleinern. Da ist es sinnvoll, jetzt schon mal mit dieser kleinen, in sich abgeschlossenen Einheit anzufangen.

Advertisements

Elphi

P1000369Die Elbphilharmonie kannte ich ja noch nicht im fertigen Zustand.

Die erste Annäherung erfolgt mit der Fähre.

Tatsächlich sieht sie auch von allen Seiten unterschiedlich aus.
Wobei ich in der hübschen Glasfassade auch einen Vogelkiller vermute.P1000351

Trotzdem genießen wir die Aussicht.

selektive Unaufmerksamkeit

Eigentlich wollte ich ja schöne Bilder aus Hamburg bloggen, aber:P1000359

Manche wussten es schon: Der Hausmieter ist zahlungsunfähig und hat Hals über Kopf in die Türkei rüber gemacht. Na toll!
Immerhin gut, dass er schnell und schmerzlos verschwunden ist und nicht einfach weiter gewohnt hat, ohne Miete zu zahlen. (Natürlich hat er auch sein kleines, persönliches Schlachtfeld hinterlassen, aber naja, geht noch.)
Also ging es jetzt wieder los mit Exposé aktualisieren, online stellen, Anfragen sichten, telefonieren, besichtigen…
Und da frage ich mich: Warum schreibe ich eigentlich ein ausführliches Exposé, wenn es doch keiner liest?
Im Exposé nämlich steht klar und deutlich:

 Wegen der Raumaufteilung (Durchgangszimmer) im Dachgeschoss eignet sich das Objekt für eine Einzelperson oder ein Paar mit einem kleinen Kind.
Es eignet sich nicht für WG, mehrere Kinder oder erwachsene Kinder.
Es ist nicht behindertengerecht.

Aber nee, da kommen Anfragen von Leuten mit erwachsenen Kindern, oder mehreren Kindern und last not least die Frau, die mir eine nette, fünfköpfige Flüchtlingsfamilie aufschwatzen will und am Telefon einfach über mich („Ist schon versprochen“… „keine fünf Personen“) hinweg quatscht. Bis ich zur bissigen Bibo mutiere und frage ob sie meine Informationen geistig weiterverarbeitet hat. (Ich kenne mich gar nicht so)
Nein, da passen keine fünf, keine vier, sondern nur 2 1/2 Personen rein. Weil ich da aufgewachsen bin, kann ich ja wohl realistisch beurteilen, was da reinpasst und was nicht.
Versprochen war es tatsächlich schon. Gegen meine Bedenken an eine Familie mit einer 18jährigen Tochter. Weil der Papa mir gezeigt hat, wie er das machen will, dass die Tochter doch reinpasst. Klang logisch, die waren auch nett und bekamen den Zuschlag. Heute früh standen sie dann mit der Tochter vor der Tür und einem Zollstock um dann erst festzustellen, dass die hochwertigen Boxspringbetten es wohl nicht die Treppe hoch schaffen und die Tochter auch keinen Bock auf das Haus hat.
Und ich sag‘ noch: „Nicht für erwachsene Kinder geeignet.“ Aber nee, erstmal fest zusagen und dann erst feststellen: „Tatsächlich nicht für erwachsene Kinder geeignet.“
Offensichtlich ist bei vielen Leuten das Suchschema: Bilder gucken,  haben wollen, anklicken. Das ist Zeitverschwendung für alle Beteiligten.
Gut, dass ich die Anzeige noch nicht gelöscht habe. Es gibt noch hoffnungsvolle Kandidaten, die können aber in der Woche nur abends besichtigen.
Wünscht mir Glück und nette Mieter
P1000379

Die Fotos sind tatsächlich aus Hamburg.

Ruhm und Ehre

Post vom Inneninister:

urkundeHätte ich das gewusst, hätte ich sie gebeten, das Porto zu spenden.
Was bekomme ich, wenn ich 10 von den Dingern gesammelt habe?
Hat jemand eine kreative Idee, wie ich sie stylish verwende?
Haben wir überhaupt einen Innenminister? Die sind sich doch gar noch nicht einig. Und wer regiert überhaupt gerade?

Mannmannmann

Und schon wieder muss ich rebloggen: Die Unchristlich Asoziale Union.

Schreiben und lesen lassen

Familienzusammenführungen weiter aussetzen – was die CSU, die christlich soziale Union, da erreicht hat, für die doch die Familie als Keimzelle der Gesellschaft oberste Priorität hat – offenbar nur dann, wenn es die deutsche Familie ist – das kann nur begrüßen, wer erstens niemals nachdenkt (wie, bitteschön, soll sich Jemand hier einfügen, der jahrelang unter der Trennung von seiner Familie leidet – der es wahrscheinlich auch noch existenziell schlecht geht, während er hier gezwungenermaßen tatenlos wartet und immer weiter vertröstet wird) und wer zweitens niemanden auch nur ansatzweise kennt, der betroffen ist.

Ihr braucht einen SEHR langen Löffel, Ihr „Christen“!

Ich allerdings kenne Jemanden, der betroffen ist*, der vorgestern abend mit Tränen in den Augen vor mir saß und zu mir sagte „Was ist Dein Rat?“

Ich konnte ihm nur einen geben: warte zumindest mit irgendwelchen Entscheidungen noch ab, bis die Koalitionsverhandlungen durch sind. Immerhin gibt es da noch die…

Ursprünglichen Post anzeigen 108 weitere Wörter

Sind Autofahrer wichtiger als Radfahrer? – Ein Kommentar.

Heute muss ich mal was rebloggen. Die Auto-bild pöbelte gestern über Radfahrer und Fragte: Sind Radfahrer wichtiger als Autofahrer? Hier die Antwort von Radelmädchen:

Das Thema Auto BILD-Titelseite ist noch nicht erledigt! Die Oktoberausgabe strotzt von plakativen Anschuldigungen & konfrontationslustiger Diskreditierung.

Quelle: Sind Autofahrer wichtiger als Radfahrer? – Ein Kommentar.