Ruhm und Ehre

Post vom Inneninister:

urkundeHätte ich das gewusst, hätte ich sie gebeten, das Porto zu spenden.
Was bekomme ich, wenn ich 10 von den Dingern gesammelt habe?
Hat jemand eine kreative Idee, wie ich sie stylish verwende?
Haben wir überhaupt einen Innenminister? Die sind sich doch gar noch nicht einig. Und wer regiert überhaupt gerade?

Advertisements

Mannmannmann

Und schon wieder muss ich rebloggen: Die Unchristlich Asoziale Union.

Schreiben und lesen lassen

Familienzusammenführungen weiter aussetzen – was die CSU, die christlich soziale Union, da erreicht hat, für die doch die Familie als Keimzelle der Gesellschaft oberste Priorität hat – offenbar nur dann, wenn es die deutsche Familie ist – das kann nur begrüßen, wer erstens niemals nachdenkt (wie, bitteschön, soll sich Jemand hier einfügen, der jahrelang unter der Trennung von seiner Familie leidet – der es wahrscheinlich auch noch existenziell schlecht geht, während er hier gezwungenermaßen tatenlos wartet und immer weiter vertröstet wird) und wer zweitens niemanden auch nur ansatzweise kennt, der betroffen ist.

Ihr braucht einen SEHR langen Löffel, Ihr „Christen“!

Ich allerdings kenne Jemanden, der betroffen ist*, der vorgestern abend mit Tränen in den Augen vor mir saß und zu mir sagte „Was ist Dein Rat?“

Ich konnte ihm nur einen geben: warte zumindest mit irgendwelchen Entscheidungen noch ab, bis die Koalitionsverhandlungen durch sind. Immerhin gibt es da noch die…

Ursprünglichen Post anzeigen 108 weitere Wörter

Sind Autofahrer wichtiger als Radfahrer? – Ein Kommentar.

Heute muss ich mal was rebloggen. Die Auto-bild pöbelte gestern über Radfahrer und Fragte: Sind Radfahrer wichtiger als Autofahrer? Hier die Antwort von Radelmädchen:

Das Thema Auto BILD-Titelseite ist noch nicht erledigt! Die Oktoberausgabe strotzt von plakativen Anschuldigungen & konfrontationslustiger Diskreditierung.

Quelle: Sind Autofahrer wichtiger als Radfahrer? – Ein Kommentar.

Will wer was…

Mein Garten ist ja auch eher von der Unordentlichen Art. Und auch hier ist es so: Wenn ich irgend etwas wegschneide, wächst etwas anderes in die Lücke. Manchmal gibt es Findelpflanzen, die werden dann eingepflanzt. Gut, wenn sie anwachsen, wenn nicht, haben sie eben Pech gehabt. Auf diese Art ist zum Beispiel meine Frühblüherwiese entstanden. Die Natur dankt es mir mit verschiedenen Tieren, die sich in meinem Garten wohl fühlen. Vögel, Insekten, Eichhörnchen, Marder, Fuchs… aus der Traum vom Huhn.

Schreiben und lesen lassen

…für die Bienen tun? Klar! In allen Zeitungen werden sie derzeit gehypt, modern sind sie! Jeder mag Bienen, fragt man in die Gegend, wenn nicht „persönlich“, dann doch als Prinzip, sozusagen 😉 Prima, eigentlich!

Dann gucke ich in die Vorgärten und sehe: Kiesaufschüttungen. Pflastersteine. Möblierung. „Pflegeleichtes“ Gestrüpp ohne Blüten.

Dann lausche ich ins Dorf und höre: Kettensägen.
Gekappte Großbäume überall, gekappte Linden, Buchen, Birken gar! Baumtod auf Raten, weil diese Baumarten das nicht abkönnen.

Dann schnuppere ich und rieche: nichts. Sofern nicht grad Gülle gefahren wird. Weil da kein Heu trocknet, keine Blüten in die Nacht duften.

Dabei wäre es so leicht! Pflegeleicht sogar – einfach alles ein wenig in Ruhe lassen. Wachsen lassen. Nicht mehr wöchentlich den Rasen mähen, sondern zweimal im Jahr. Da wachsen dann an manchen Orten auch Brennesseln. Oder Disteln. Aber genau über die freuen sich die Bienen (Schmetterlinge/ Vögel/ Käfer/ ……….) Und die zweimal sind…

Ursprünglichen Post anzeigen 553 weitere Wörter